ZEIT-Stiftung

ZEIT-Stiftung Bucerius Lab

Auf der Seite des "BUCERIUS LAB | Symposium: Schafft der Mensch den Menschen ab? Die Zukunft der Arbeit im digitalen Zeitalter" ist die Veranstaltung wie folgt beschrieben:

Das Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung veranstaltet aus Anlass des „Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft“ am 13. und 14. April 2018 gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog und dem Museum der Arbeit, Hamburg, sein Symposium 2018. Es beschäftigt sich mit der Arbeitswelt, die durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, Big Data, Robotik und digitaler Arbeitsorganisation vollkommen neu geordnet werden wird:

  • Was steht zur Disposition, wenn Maschinen können, was wir tun? Steuern wir auf ein „Post-Work“-Zeitalter zu?
  • Arbeiten wir künftig mit Maschinen oder gegen Maschinen – oder werden wir zu Mensch-Maschinen?
  • Müssen wir Arbeit und Sinngebung ganz neu denken?
  • Wie gelingt die digitale Transformation in Europa? Wie wappnen wir uns als Gesellschaft vor technologischen Disruptionen? Und wie können wir sie nutzen?
  • Brauchen wir eine (neue) Ethik für Künstliche Intelligenz und die digitale Arbeitswelt?
  • Wie nutzen wir die Potenziale von Künstlicher Intelligenz im Sinne der Menschheit – und Menschlichkeit?


Wer mehr lesen möchte oder sich eine Talks noch anschauen möchte, kann gerne auf folgende Seite gehen: https://buceriuslab.de/symposium2018-rueckblick/

-----

Diese Themen kamen an zwei wunderbaren Hamburger Tagen mit den Sprecher*innen und Teilnehmer*innen zusammen in einen Raum und fanden dort Platz für Informationsaustausch, Diskussionen und neuen Erkenntnissen.

Als Produktionsleitung unterstützte ich das Team der ZEIT-Stiftung in den Absprachen mit dem Museum der Arbeit, der personellen Planung und Erstellung von Briefingunterlagen sowie die Akquise und Betreuung von den Gewerke Technik, Möbel und Catering.